War der Zwiebelkuchen lecker?

Rotarier besuchen Urspring

Vergangenen Dienstag luden die Rotarier-Clubs Ehingen-Alb-Donau und Ulm-Donaubrücke zu einem Klavierkonzert mit Henriette Gärtner (wir berichteten). Dies wirft nach Ansicht einiger Urspringer die Frage auf, inwieweit die Schule ihre Unabhängigkeit gegenüber solchen Clubs bewahren kann. Sicher, es ist eine selbstlose Tat, Schülern kulturelle Filetstücke dieser Art kostenlos zu ermöglichen, aber spiegelt das teilweise reservierte Auftreten einiger Clubmitglieder diese betonte Großzügigkeit auch wirklich wider?

Dazu passend ergingen sich die einleitenden Worte vor Konzertbeginn in einer Lobpreisung des alten Gemäuers der Urspringer Kirche, worüber wohl vergessen wurde, alle anwesenden Gäste willkommen zu heißen und nicht nur die Mitglieder der beiden Clubs.

Was sich im Anschluss an das Konzert ereignete, kann beinahe als Eklat aufgefasst werden! Die gut betuchten Gäste wurden zu einem Zwiebelkuchen auf Kosten des Hauses eingeladen, die Schülerinnen und Schüler dagegen wurden von Mitarbeitern der Schule mehr oder minder freundlich vor die Tür gesetzt, während die Gäste „einige schöne Stunden“ in Urspring verbringen durften.

Diese Sonderbehandlung der Rotarier findet bei einer deutlichen Mehrheit der Urspringer keine Unterstützung. Sowohl Mitarbeiter als auch Schüler gaben ihrer Verärgerung bei der Schulleitung lautstark Ausdruck. Zwar konnten einige Schüler, die längere Zeit vor der Mensa ausgeharrt hatten, noch ein Stückchen Zwiebelkuchen ergattern. Dies kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es einer Schule nicht gut zu Gesicht steht, ihre eigenen Schüler aus der Mensa auszusperren, war doch in den Dankesworten am Ende des Konzerts und der Ankündigung des nachfolgenden geselligen Beisammenseins nicht die Rede von einem privaten Tête-à-Tête der Rotarier mit der Künstlerin, bei dem die restlichen Besucher nicht erwünscht seien!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.