Bushelden an der Urspringschule

Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres wurden die Buswendeschleife und Bushaltestelle an der Urspringschule fertig gestellt.
 
Diese veränderten Bedingungen waren Anlass, unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 3-6 im richtigen Verhalten am und im Schulbus zu trainieren: Wie fahre ich richtig und sicher mit dem Bus zur Urspringschule und wieder nach Hause?
 
Die korrekte Verhaltensweise an der Bushaltestelle, beim Ein- und Aussteigen oder auch im Bus haben die jüngeren Urspringer unter der Leitung von zwei Beamten des Polizeipräsidiums Ulm, Referat Prävention, gelernt.
 
Sie zeigten den jungen „Fahrschülern“ in Theorie und Praxis, wie ein sicherer Schulweg funktioniert.
 
 
Für den praktischen Teil des Trainings war Herr Schrode mit einem Bus der Firma Bayer da, der z.B. eine „Notbremsung“ einlegte. So konnten die Kinder erfahren, wie wichtig eine richtige Sitzplatzbelegung oder ein sicherer Stand im Bus sind, denn Emma, eine blaue Tonne, wurde nach vorne geschleudert und zeigte eindrücklich was passiert, wenn man nicht angeschnallt ist.
 
Am Ende des Schulbussicherheitstraining wurden die neuen „Bushelden“ und „Busheldinnen“ mit einer Tasche aus der Urspringer Schneiderei belohnt.
 
Die Taschen wurden im Rahmen eines Projektes von den Auszubildenden der Schneiderei unter Anleitung von Simone Krauß und Brigitte Thanner-Mang genäht. Vielen Dank!
 
Text & Fotos: Birgit Göhring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.