Zirkus ohne Grenzen

Zum Mauerfalljubiläum in Berlin

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum des Mauerfalls trafen sich 105 jugendliche Teilnehmer von Zirkusprojekten aus ganz Deutschland in Berlin. Mit dabei waren auch Jugendliche der Zirkusschule Harlekin aus Berghütten, deren Aktive aus der Urspringschule, Schelklingen, Blaubeuren, Laichingen und Ehingen stammen.

Die Teilnehmer probten drei Tage im Zirkuszelt des Zirkus Cabuwzzi in verschiedenen Workshops – unterstützt von professionellen Artisten. Am 9. November, dem Tag des Mauerfalls, wurde direkt an der East Side Gallery ein buntes Zirkusspektakel mit Tanz, Akrobatik, Jonglage, Trampolin und Hochseilakrobatik vor großem Publikum geboten, welches nochmals symbolisch die Überwindung der Mauer darstellte.

Die Unterbringung der auf einem Hostel-Boot direkt auf der Spree kam bei den Jugendlichen sehr gut an und trug zum positiven Gemeinschaftsgefühl bei. Unterstützung erfuhr das Projekt durch das Bundesbildungsministerium und die Bundesvereinigung „Zirkus macht stark“. Ebenfalls beinhaltete das Projekt verschiedene Stationen zur politischen Bildung der Teilnehmer, wie zum Beispiel den Besuch des Mauermuseums oder auch des Checkpoint Charlie.

Den Abschluss der gemeinsamen Zeit bildete die Ballonzeremonie, bei der entlang der ehemaligen Staatsgrenze zwischen der Bundesrepublik und der DDR aufgestellte Ballons als Zeichen des friedlichen Aufbruchs in den Berliner Nachthimmel steigen gelassen wurden.


Wer mehr über die Ereignisse in Berlin erfahren möchte, lese hier weiter: http://www.rbb-online.de/extra/25-jahre-mauerfall/beitraege/9-november-mauerfall.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.