Mit Heu gegen Raser

Am 7. Dezember hat viele von Euch ein ungewöhnliches Bild erwartet, als Ihr morgens in Urspring angekommen seid. Auf der Straße neben dem Dorment-Eingang stand ein großer Heuballen mit einem Plakat: Langsam! Bremsen Für uns Schüler!

Aber was hat uns dazu bewegt, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion, einen 400 Kilogramm schweren Heuballen vom Waldparkplatz bis zum Dorment zu rollen?

Hierfür gibt es eine relativ einfache Erklärung: das Tempolimit in Urspring!

Es ist ja nicht zu viel verlangt, dass man sich innerhalb Ursprings an das Gebot der Schrittgeschwindigkeit hält. Das angesprochene Publikum sind hier keinesfalls nur Schüler! Angesprochen sollten sich bei dieser Aktion ALLE fühlen, egal ob Lehrer, Mentoren, Psychologen, Reinigungskräfte oder Lieferanten.

Jeder sollte, trotz Stress, die Schrittgeschwindigkeit einhalten. Sonst ist es nächstes Mal keine Katze von Sabine Lächler mehr, die traurigerweise überfahren wird, sondern ein Schüler!

Text: Jonas Schittig

Der nächtliche Kraftakt:

Das Aufräumen am Tag danach:

Anmerkung der Redaktion: Schrittgeschwindigkeit bedeutet 7km/h !

Der Artikel im Original zum Download: Mit Heu gegen Raser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.