Weiter Raum

Schuljahres-Abschluss-Gottesdienst zur Bedeutung der Freiheit, dem Wesen der Zeit und dem Quell der Hoffnung

Am letzten Schultag vor den Sommerferien heißt es Abschied nehmen und zurückblicken auf das vergangene Schuljahr. Pfarrer Fischer stellte Psalm 31,9 – „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ – in den Fokus des traditionellen Abschluss-Gottesdienstes, bei dem viel gesungen und gelacht wurde. Fischer zeichnete, untermalt von einer Fotoshow des vergangenen Schuljahres von Bernhard Hüttenrauch, Möglichkeiten für jeden einzelnen auf. Mit Gottvertrauen ist Freiheit und Zuversicht für die Zukunft erreichbar.

Viel erreicht haben auch rund 25% der SuS – diese erhielten Preise und Belobigungen für besonders gute Leistungen.

Doch hieß es an diesem Tag auch Abschied nehmen. Unter anderem wurde Inge Banholzer, Lehrerin für Bio und Chemie, mit Standing Ovations, nach 40 Jahren Urspring, in den Ruhestand verabschiedet. Sie erhielt eine Hängematte, eine Gemeinschaftsproduktion der drei Lehrwerkstätten Feinwerkmechanik, Schreinerei und Schneiderei.

Pfarrer Fischer verabschiedete alle Urspringer mit guten Wünschen und der Aufforderung, den gegebenen weiten Raum zu nützen, mit einem Segen in die Sommerferien. 

Text: Birgit Göhring; Fotos: Bernhard Hüttenrauch, Birgit Göhring

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.