Mentoratsfahrten: Gärtnerhaus am westlichen Bodensee

Mentoratsfahrt Gärtnerhaus

Am 1. Mai sind wir morgens Richtung Bodensee losgedüst. Wir kamen in einem Dorf namens Stetten an, das ungefähr 270 Einwohner hat und eine halbe Autostunde vom Bodensee entfernt liegt.GäH1

Nachdem wir uns gestärkt und unsere Zimmer bezogen hatten, machten wir uns im strömenden Regen auf die Suche nach einem (Mobilfunk-)Netz, da wir für den Abend Pizza bestellen wollten. Nach dem Snack der leckeren Pizza gingen wir noch in ein Gasthaus und mischten uns anschließend unter die Dorfjugend.

Am nächsten Tag unternahmen wir einen Ausflug zum Affenberg in Salem. Hier haben wir unter anderem Affen gefüttert – dabei hatten wir viel Spaß. Zum Entspannen besuchte die Gruppe dann noch die Überlinger Therme mit Bodenseeblick. Gegen Abend schauten wir in einem Jugendclub im Nachbardorf vorbei und hatten Fun.

Tags darauf besuchten wir einen Erlebnisbauernhof; Asja und Jule fuhren Quad und hatten dabei eine Menge Spaß, andere haben Mitschüler im großen Tiergehege wiedergefunden. Unter anderem konnte man dort noch Tiere füttern und streicheln, Traktor und Bagger fahren. Gegen Mittag sind wir nach Engen gefahren, wo wir uns die schöne Altstadt angeschaut und uns einen leckeren Kuchen in einer Konditorei gegönnt haben. Der Tag endete nach einem super leckeren Essen und Bespaßung durch einen tollen Bediensteten mit einem Spiele- und Beautyabend für uns Mädels.

Am Morgen des 4. Mai fuhren wir nach einem ausgiebigen Brunch (mit French-Toast und Crepes) wieder in Richtung Heimat zurück.

Vielen Dank an unsere netten und lustigen Begleitpersonen. Danke für die schöne Zeit und die gute Organisation. Frau Lang und Frau Kurz, Ihr seid toll!

Die Mädels aus dem Gärtnerhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .