Dekadenschau XI: Urspring im Dance Fever

Die Dekade begann mit einem leergefegten Urspring … denn es waren exakt zwei Schüler mit Herrn Prexl in Belgien auf Erasmus+ – Austausch. 😛 Währenddessen schwitzten die 12er über den Probeabi-Klausuren.

Was den armen 12ern entging und die Belgienreisenden genießen durften …

Mittwoch und Donnerstag fand Tag 2 des BEST-Seminars statt und die 11er wissen nun natürlich alle zu 100 Prozent, welchen Beruf sie später einmal ergreifen wollen. Leider konnte dadurch die Hälfte der Stufe nicht den spannenden Vortrag von Markus Gastl, dem Begründer des Hortus-Netzwerks, zum 3-Zonen-Garten miterleben, welcher den 6ern, 10ern, 11ern und ABGlern die Wichtigkeit von Artenschutz verdeutlichte.

(Ziel ist die Anlage eines Gartens in Allmendingen, der nach dem Hortus-Prinzip gestaltet wird. Die Rotarier der Region stellen hierfür das benötigte Grundstück zur Verfügung.)

Egriffen von diesem tiefgründigen Vortrag machte sich eine nicht unbeträchtliche Zahl von Urspringern am Freitag auf den Weg nach Ulm, um auf der Fridays For Future Demonstration für den Erhalt einer lebenswerten Umwelt und mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Mancher war aber auch aus bereits vorher erlangter Überzeugung in Ulm. (Lesen Sie mehr hierzu bei der SWP.)

Wer dann immer noch nicht genug vom Wissenserwerb hatte, begab sich Freitagabend mit Herrn Witzel und Herrn Dr. Wetzler ins Stellwerk, die Bahnhofskneipe von Schelklingen, wo sie gebannt einem Vortrag des Ex-Spions und Doppelagenten Hermann Reisch lauschten, der als Bürger der BRD in den Fängen der Stasi der DDR gelandet war und sich sodann für beide Seiten als Informant verdingte.

Reisch berichtete über seine Spionagetätigkeit und auch seine Gefangenschaft in der DDR, nachdem er als Spitzel aufgeflogen war, bis hin zu seinem Austausch gegen einen DDR-Spitzel, der in der BRD inhaftiert worden war.

Am Wochenende stand ein ganzer Strauß an Aktivitäten zur Auswahl – mit der unausweichlichen Folge, dass nicht alle Veranstaltungen auch stattfanden. Der Besuch des Audi-Museum in Ingolstadt und eines Hologate-Games entfielen leider zugunsten des dreiteiligen Tanzkurses für die am 30. März bevorstehende PromNight sowie des zweitägigen HipHop Events mit Samy Böhner, seines Zeichens HipHop Vizeweltmeister und Choreograph.

So startete das Wochenende bereits am Freitagabend mit dem ersten Teil des Tanzkurses. Am Samstag hiphopte und tanzte Urspring teils parallel durch den Tag, nur um am Abend im Saustall weiter zu dancen, dass die Wände wackelten. Am Sonntag ging es hiphop-technisch weiter mit Runde 2, während der Tanzkurs mit Runde 3 auf die Zielgerade ging.

Wer mit Gezappele (No offense.) nichts am Hut hatte, konnte sonntagfrüh auch die Chance nutzen, mit Herrn Witzel und Herrn Dursch zur Skiausfahrt in die Alpen aufzubrechen und elegant die Piste hinunterzuwedeln.

Nach dieser ereignisreichen und anstrengenden ersten Woche ließen wir es in Woche 2 ruhiger angehen und es fand – und das mag verwundern – einfach nur „normaler“ Unterricht statt. Wenn Sie wissen, was wir meinen …

Ach ja, die Kröten wandern übrigens auch schon wieder. Und nicht, wie Sie denken, von einer Tasche in die andere, sondern munter über die DKM-Straße …

Text: Jacob Hochbaum & Oliver Jung; Fotos: Jiahong Yuan, Florian Prexl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.