Dekadenschau XII: Overkill?

Greta Thunberg, 27 August 2018 (cropped)
Foto: Anders Hellberg [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Was eine Dekade! Im Nachgang der umwerfenden Beteiligung der Urspringer an der #FridaysforFuture-Demo in Ulm gelang der SMV der Urspringschule ein ganz besonderer Coup: Nach ihrem gefeierten Auftritt vor dem Brandenburger Tor in Berlin machte sich die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg mit der Bahn auf den Weg nach Schelklingen, wo sie mit einiger Verzögerung durch ausgefallene Züge, Baustellen und Streckensperrungen wegen Personenschadens am frühen Morgen des ersten April ankam. Im Rahmen einer außerordentlichen Vollversammlung hielt sie eine flammende Rede vor der versammelten Schülerschaft der Urspringschule. Ihr Appell: „Schwänzt nicht den Unterricht, für das Klima kann man auch Samstags streiken, da ist wenigstens schönes Wetter.“ Das Ende ihrer Rede ging nahezu im tosenden Beifall unter. Geübte Leser vernehmen hier ein sanftes „April, April!“.

Die Urspringer in Ulm

Doch was geschah wirklich in der letzten Dekade? Alles begann mit der Straßburg-Fahrt der zehnten Klassen und des ABGs. Am Mittwoch, den 27.03., sind wir nach einer langen Busfahrt in Straßburg angekommen. Nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel sind wir mit der Straßenbahn zum Europäischen Parlament gefahren, dort haben wir unter der Führung einer jungen Dame das Parlamentsgebäude besichtigt. Glücklicherweise hatten wir die Gelegenheit, im Plenarsaal eine kleine Debatte zum Thema Mikroplastik zu verfolgen.

Am Donnerstag, den 28.03., haben wir Schüler einen Touri-Tag gemacht. Am Vormittag ist unsere Reisegruppe mit dem Bus ins umliegende Elssas gefahren, dort haben wir ein Kloster besucht und ein paar Fotos für Instagram gemacht. Zum Mittagessen probierten wir die leckere Elsass-Spezialität Flammkuchen. Nach der schönen Tour ist unsere Gruppe am Nachmittag nach Straßburg zurückgekehrt, um das berühmte Straßburger Münster in Augenschein zu nehmen. Später gab es noch eine Boot-Tour auf der Ill um die Stadt herum, wo man schöne Blicke auf die Stadt haben kann.

Am Abend haben die Schüler und die Lehrer sich in einem Restaurant getroffen, dort haben wir gemeinsam gegessen. Am letzten Tag der Klassenfahrt, dem 29.03., sind wir Zehntklässler ins KZ Netzweiler gefahren, dort haben wir die schreckliche Geschichte des Zweiten Weltkriegs besser kennengelernt. Obwohl die Amerikaner die Lager schon zerbombt hatten, ist der Ort voller Trauer. Nach einer durch Stau etwa fünfstündigen Busfahrt ist die Gruppe wieder in Urspring angekommen.

Während wir uns in Straßburg vergnügten, hat das Mentorat Gärtnerhaus mit reduzierter Zahl an Köchen und Kellnern die nächste Runde des Urpsringdinners unter dem Motto „Taste the West – Genüsse der USA“ bestritten. Damit kommt das Urspringdinner fast zum Ende, da die Mentorate Oberes Haus und Alte Schule Links zurückgezogen haben, bleibt nur noch das Mentorat Forsthaus auf der Liste.

In dieser Zeit fand auch die letzte Tanzstunde vor der Prom Night statt. Unser beliebter Mitschüler, eines der SMV-Mitglieder, Justin Faas als unser Tanzlehrer war dabei sehr aktiv. Er hat sich sehr viel Mühe gegeben, damit die Prom Night erfolgreich laufen konnte.

Endlich kam die lang erwartete Urspringer Prom Night, welche am Abend des 30. März das gesellschaftliche Highlight bildete. Nun konnten wir Zehntklässler uns darüber freuen, da wir die Prom Night nicht wegen der Klassenfahrt verpasst haben. Das Event fing um 19 Uhr an. Die Veranstaltung hat mit Pop-Musik eröffnet, bis die Tanzpaare anwesend und bereit waren. Um 20 Uhr warteten einige Spielchen auf unsere Tanzpaare, die von den Moderatoren Jakob Grimmer und Justin Faas super abgehalten wurden. Es war sehr lustig und interessant, als sowohl Mitspieler als auch Zuschauer dabei zu sein. Danach wurde das Buffet, welches vom BlueChili angeboten wurde, eröffnet. Gleichzeitig hat der richtige Tanzball begleitet von romantischer Musik angefangen. Kurz vor 22 Uhr sind die Moderatoren auf den Plan getreten, um den Tanzkönig und die Tanzkönigin zu verkünden, nämlich die, die am besten getanzt haben. Damit ist die Prom Night zum Ende gekommen, und gleich im Anschluss lief das regelmäßige Programm in Urspring – Saustall – diesmal ausnahmsweise im GTZ. Die Schüler und die Gäste konnten bis Mitternacht feiern.

Am Sonntag fuhren einige wagemutige Schüler nach Neu-Ulm zum Escape Room. Die Schüler haben die Aufgaben knapp vor Ablauf des Zeitlimits erledigt und sind noch pünktlich – und lebendig – rausgekommen.

Unsere neunte und Teile der elften Klasse sind am letzten Mittwoch, den 03.04., schließlich noch zum KZ Dachau gereist. Sie hatten eine Führung über das damalige Leben der Häftlinge im KZ und die Zeit des Zweiten Weltkriegs. An dem selben Tag sind sie wieder zurück nach Urspring gefahren.

Aber Spaß beiseite. In dieser und der vergangenen Woche fanden bzw. finden planmäßig die Statusbogenkonferenz statt. Fast drei Viertel des Schuljahrs sind schon vorbei und ich hoffe, dass alle meine Mitschüler ihre gewünschten Noten bekommen können. Abschließend wünsche ich euch und Ihnen schonmal schöne Osterferien!

Text: Jiahong Yuan, Fotos: Oliver Jung; 365_tage_urspring, Raphael Urbez & Manuel Mekle (on Instagram)

Foto Greta Thunberg: Anders Hellberg [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)] (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Greta_Thunberg,27_August_2018(cropped).jpg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.