Neue Solaranlage eingeweiht

Am vergangenen Freitag, pünktlich zum Start in die Pfingstferien, wurde die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Urspringer Pferdestalls mit einem kleinen Festakt eingeweiht. Vor einem regenverhangenen Himmel verkündete Schulleiter Dr. Rainer Wetzler schmunzelnd: „Unsere neue  Solaranlage erzeugt heute null elektrischen Strom!“

Solar_01

Seit dem 6. Mai dieses Jahres wird die Urspringschule mit Strom vom Himmel versorgt. Seit diesem Zeitpunkt speist die Solarstromanlage auf dem Süddach des Pferdestalls Strom ins interne Netz ein, bei voller Sonne, aber auch bei bedecktem Himmel, mal mehr, mal weniger. Die Anlage hat eine Leistung von 15,9 kWp und kann aufs Jahr gerechnet ‒ je nach der Anzahl der Sonnenstunden ‒ zwischen ca. 15.000 und 16.000 kWh an Strom erzeugen. Dies bedeutet für die Schule nicht nur eine Ersparnis an einzukaufendem Strom, sondern auch eine Entlastung des Klimas um fast zehn Tonnen Kohlendioxid. Dies ist in etwa die Menge, die derzeit auf einen Bundesbürger kommt. Angesichts des Stromverbrauchs der Schule von 90.000 kWh pro Jahr ist dies ein erster kleiner Schritt. Ab sofort wird die Urspringschule  zwölf Prozent ihres Stromverbrauchs klimaneutral durch Sonnenenergie decken, mittelfristig soll der Anteil sogar  17 Prozent betragen.

Solar_02

Dieses Projekt praktischen Klimaschutzes ist durch eine Kooperation der Urspringschule mit der Ökumenischen Energie-genossenschaft Baden-Württemberg (ÖEG) möglich geworden. Mittlerweile betreibt die ÖEG zwölf Solarstromanlagen vornehmlich auf kirchlichen Dächern. Ihre Anlagen finanziert die Genossenschaft über Anteile a 100 € (bis zu max. 100) ihrer fast 300 Mitglieder, darunter auch einige Kirchengemeinden, Kirchen und diakonische Einrichtungen. Die Installation der Anlage erfolgte durch die Firma Elektro-Kirsammer aus Münsingen. Theo Kirsammer ist mit seinem Installationsauftrag wieder an die Urspringschule zurückgekehrt, an der er vor vielen Jahren als Zivildienstleistender dem Haustechniker-Team zur Hand gegangen war. ÖEG und Urspringschule haben einen Mietvertrag über 20 Jahre „Sun-Power“ abgeschlossen, von dem auch die Schule finanziell etwas profitiert.

Fotos (H.-M. Meth): Montage der neuen Solaranlage auf dem Dach des Pferdestalls.

Beitragsfoto (A. Bahar): Stolz auf die neue Solaranlage: Schulleiter Dr. Rainer Wetzler, Stiftungsratsvorsitzender Thomas Palm und Jobst Kraus, Vorsitzender der ÖEG (v.l.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.